Kandidatur Vizepräsidium SP Schweiz

  • 20. August 2012
  • Medien
Lieber Christian, liebe GenossInnen

Versione italiano (pdf)
Curriculum it (pdf)
Lebenslauf (pdf)

 

Ich kandidiere für das Vizepräsidium der SP Schweiz und bin überzeugt, dass ich auf Grund meiner Erfahrungen viel mitbringe.

 

Seit meinem Eintritt in die SP 1991 habe ich mich immer wieder in der Parteistruktur und für die Partei engagiert. Ich kenne die verschiedenen Ebenen unserer Partei von innen und aussen. Ich habe Vorstandsarbeit geleistet, war Sektionspräsidentin und bin seit langem Mitglied der Geschäftsleitung meiner Kantonalpartei. Während sieben Jahren, darin waren zwei Wahlperioden, habe ich als politische Sekretärin der St. Galler Kantonalpartei unsere Politik massgeblich mitgestaltet. Während einer Phase war ich auch im PV der SP Schweiz. Dabei habe ich die Partei und deren Funktionieren sehr gut kennengelernt und weiss auch, welche Unterstützung unsere Mitglieder, Sektionen und MandatsträgerInnen erwarten.

 

Meine Erfahrung wird ergänzt durch Legislativ- und Exekutiverfahrung. Ich war Mitglied des Stadtparlaments in Wil, lange Jahre im Kantonsrat, habe während dreier Jahre die Fraktion präsidiert und bin in der dritten Amtsdauer in der Exekutive von Wil. Dabei kamen meine Fähigkeiten, etwas im Team zu entwickeln, offen und transparent zu kommunizieren und und Konflikte anzusprechen und sie konstruktiv zu lösen breit zum Tragen. Dabei habe ich in meinen beruflichen und politischen Tätigkeiten gezielt verschiedene Kreise einbezogen und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Immer wieder habe ich politische Themen lanciert und Neues realisieren können.

 

Durch meine verschiedenen Tätigkeiten bin ich in der Region Ostschweiz gut verankert. Für die SP Schweiz ist es von grosser Bedeutung über ein Führungsgremium zu verfügen, das eine regionale Breite wiederspiegelt und in allen Regionen gut präsent ist. Die Bundespolitik ist stark von Bern dominiert, darum ist es umso wichtiger, dass wir personell die Regionen gut abdecken und nicht zu stark auf Bern fokussiert sind.

 

Die SP Schweiz muss für die Zukunft stärker präsent werden und ihre Aktionsfähigkeit ver­bessern. Nur mit einer aktiven Basis wird es uns gelingen, die kommenden Heraus­forderungen zu meistern. Die Erfahrungen der letzten Wahlen haben uns in St. Gallen ganz besonders gezeigt, was möglich ist. Durch viele persönliche Kontakte, insbesondere auf der Strasse, konnten wir entscheidend zulegen. Daran sollten wir anknüpfen. Gleichzeitig müssen wir inhaltliche Diskussionen führen, um unsere Projekte voranzutreiben.

 

Nach meiner Wahl in den Nationalrat möchte ich nebst meiner Tätigkeit als Nationalrätin auch wieder inhaltlich und strategisch in nationalen Themen mitarbeiten. Für eine erfolg­reiche politische Arbeit sind gut funktionierende Parteistrukturen wesentlich. Die Mobilisierung und Positionierung sind zentral für unsere Abstimmungs- und Wahlerfolge. Per Ende 2012 werde ich nach drei Amtsdauern als Stadträtin in Wil zurücktreten um mich auf mein Nationalratsmandat konzentrieren. Damit schaffe ich den nötigen Raum um mich auch mit Lust als Vizepräsidentin der SP Schweiz zu engagieren.

 

Ich würde mich freuen als Vizepräsidentin der SP Schweiz mitzuarbeiten und unsere Anliegen zu verbreite(r)n.

 

 

Solidarische Grüsse

 

Barbara Gysi

Stadträtin, Nationalrätin

 

Link SP Parteitag in Lugano vom 8/9. September 2012